Alle Beiträge, die unter Allgemein gespeichert wurden

Meet the Bot. Feed the Bot.

Meet the Bot.Feed the Bot. Projekt: Research Lab – 2017 Event: Donnerstag, 16 November, 2017 – 18:00 to Freitag, 17 November, 2017 – 21:30 Location: Other Meet the Bot.Feed the Bot. Do., 16.11.2017 & Fr., 17.11. 2017 Kunstuniversität, Audimax (1. Stock) Kollegiumgasse 2 1 4010 Linz | Austria Eine Veranstaltung von servus.at in Kooperation mit der Abteilung Zeitbasierte Medien, Kunstuniversität Linz. Wir sind nicht mehr allein – immer mehr teilen wir unser Leben mit künstlichen Agenten, die scheinbar intelligent unseren Alltag steuern. Nichts ist mehr dem Zufall überlassen: Algorithmen und Bots entscheiden anhand unserer Daten, was wir lesen, was wir denken, wie wir kommunizieren und wie wir uns bewegen. Nach einer langen Phase des Stillstands haben Wissenschaft und Industrie in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht, was Konzepte und Anwendungen der künstlichen Intelligenz angeht – und gegenwärtig scheinen sich die Entwicklungen zu überschlagen. Dabei mischen sich aber Missverständnisse, Science-Fiction-Szenarien und tatsächliche Probleme. An zwei Abenden beleuchten Designer, Künstler, Wissenschaftler und Journalisten die verschiedenen Aspekte von künstlicher Intelligenz und Automatisierung, erklären, wie intelligent Algorithmen wirklich sind …

Workshop mit Christian Haake

Neue Uhrzeit: 9h30 bis 16h   Im Rahmen des Workshops von Gailute Miksyte „Arbeiten mit Ton in Zeitbasierten Medien“ findet am 31.Okt. zusätzlich ein Workshop mit dem Kameramann Christian Haake statt. Der Workshop soll einen vertiefenden Einblick in die Praxis des Arbeitens mit Ton ermöglichen. http://www.christianhaake.net/   Christian Haake. Seit seinem Abschluss des Kamerastudiums an der Filmakademie Wien 2007 arbeitet Christian Haake als selbständiger Kameramann mit Basis in Wien und über die Landesgrenzen hinaus in verschiedenen Bereichen des Bildermachens. Vorrangig arbeitet er im szenischen und dokumentarischen Bereich. Eine besondere Vorliebe zur atmenden, mitgehenden Handkamera prägt seine Handschrift. Während des Studiums sammelte er viele Erfahrungen mit diversen Filmemulsionen, dem Einsatz gängiger Dollys und Kamerakräne oder Motion Control, vor allem aber eignete er sich umfangreiche Kenntnisse im Bereich Licht an. Durch seine Tätigkeiten im Kinderfernsehen hat er zudem vielfältige Erfahrung mit Puppentrick und Mehrkameraaufzeichnungen. Seine Passion gilt der Zeitrafferphotographie.   Ausbildung: 1996 – 1999 Ausbildung im „Bürgerfernsehen Offener Kanal Marl“, NRW 2000 – 2007 Studium im Fach „Bildtechnik und Kamera“ an der Filmakademie Wien bei Prof. Christian …

PARTY PARTICLES Isabella Auer Clara Wildberger

Ausstellung 18/10 — 3/11 2017 Eröffnung 17/10 2017 19h Wofür lohnt es sich zu leben? Ist alles sinnlos und müssen wir wirklich in der Absurdität des immer wieder aufs Neue vor uns den Berg hinab kullernden Stein die Essenz unserer Daseinsberechtigung finden? Oder warten wir in der Zerrissenheit unseres, in letzter Instanz zum Scheitern verurteilten Versuchs zur Deutung des Zusammenhangs von Selbst und Welt insgeheim auf etwas anderes, das uns die symbolische Substanz unseres Lebens erklärt? Wir leben durch andere, suchen die Resonanz und wissen, dass uns die Einsamkeit auch in Gesellschaft trifft. Die Ausstellung „Party Particles“ mit Arbeiten von Isabella Auer und Clara Wildberger beschäftigt sich mit der scheinbaren Unvereinbarkeit von Mensch und Welt. Sie analysiert auf humorvolle Weise das ewige Sinn-Dilemma der menschlichen Existenz, durchleuchtet den darin immanenten Drang der Suche nach zwischenmenschlicher Beziehung und stellt das Andere collagiert dem surrealen Selbst gegenüber. Eine Sinnsuche auf den Spuren von Kanye West und Albert Camus. Isabella Auer studiert im Master Zeitbasierte Medien an der Kunstuniversität in Linz, wo sie auch lebt und arbeitet. Die Liebe zu …