Alle Beiträge, die unter Lehrveranstaltungen gespeichert wurden

Martin Reinhart – Apparatives Experimentieren

Workshop Apparatives Experimentieren Die Zeiten, in denen KünstlerInnen ihr Handwerkszeug selbst hergestellt haben, sind bis auf wenige Ausnahmen endgültig vorbei. An die Stelle von Farbe und Pinsel sind längst komplexe Geräte und Prozesse getreten, deren Funktionen meist schwer zu durchschauen sind. Durch diese neuen Technologien werden die Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks einerseits enorm erweitert, gleichzeitig aber auch eingeschränkt und normiert. Anhand von theoretischen Vorlesungen und praktischen Übungen möchte die Lehrveranstaltung dazu ermutigen die hermetischen Prozesse zu durchleuchten und so das Innere der Blackboxes ans Licht zu bringen. Martin Reinhart LV Kamera (Workshop: mit analogen Mitteln digitale / mit digitalen Mitteln analoge Filme herstellen.) MO 08.05.2017 – 14.00-17.00 – VL Vorbereitung Workshop MO 22.05.2017 – 12:00-18.00 – Workshop Tag I DI 23.05.2017 – 10:00-18.00 – Workshop Tag II MO 12.06.2017 – 12:00-18.00 – Workshop Tag III DI 13.06.2017 – 10:00-18.00 – Workshop Tag IV

Didi Bruckmayr – Resonanzräume – wüste Gesänge – autogenerative Texte

Resonanzräume – wüste Gesänge – autogenerative Texte (Zeitbasierter CHOR) mit Dr. Didi Bruckmayr 330.028 Künstlerischer Gruppenunterricht Abteilung für Zeitbasierte Medien MO, 18-20 Uhr (Terminserie siehe unten) im Zeitbasierten Wohnzimmer Kunstuniversität Linz Domgasse 1 Eingang über den Hof zum kleinen Lift in den 4 Stock Jeden Dienstag 18:00 Uhr im Zeitbasierten Wohnzimmer In diesem Workshop werden basale Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Stimmbildung, Atemtechnik und Körperarbeit in Bezug auf künstlerische Performances vermittelt. Es ist eine prozessorientierte Arbeit mit den TeilnehmerInnen, die auch zur Konzeption und Umsetzung von Performances führt. Weiters werden TeilnehmerInnen mit vielfältiger Herkunft, unterschiedlichen Erfahrungen und Lebenswegen angesprochen. Dieser Workshop versteht sich als offene, transkulturelle Plattform. Basal knowledge and skills in the areas of vocal training, breathing technique and body work as related to artistic performances are imparted in this workshop. It is a process-oriented work with the participants that also leads up to the conception and execution of performances. Furthermore, there is also the desire to appeal to participants of various backgrounds, with different experiences and paths through life. This workshop regards itself …

Georg Ritter – Offenes Labor – dorf tv

„Fernsehen nicht um Kunst im Fernsehen zu zeigen, sondern das Fernsehen per se als künstlerisches Medium zu nutzen“ oder „die TV Kamera kann gleichzeitig aufnehmen und senden“ waren einst die Credos von STWST-TV, aus dem dorf tv. hervorgegangen ist. Daß diese Ansätze durch heutige Möglichkeiten neuer Technologien aufgeweicht sind, soll als einer der reflektierenden Ausgangspunkte in dieser LV verstanden sein. Senden und Empfangen als Wesen des Rundfunks wird sowohl in künstlerischer wie auch in theoretischer Hinsicht abgetastet. Kommunikation als eine mediale Skulptur. Die LV bietet Praxis- und Theorieraum über den Einsatz des Mediums TV: Die Praxis in einem Freien Fernsehen kennenlernen und den erweiterten Zugang zu diesem Medium reflektieren. Das Labor ist für intermediale, interdisziplinäre, crossmediale Herangehensweisen offen. Die LV wird im Studio von dorf tv. abgehalten, wobei sowohl technologische Aspekte wie Ton, Kamera, Beleuchtung, Übertragung, praktische, inhaltliche und gestalterische Aspekte besprochen und erprobt werden können.

Gitti Vasicek

Gitti Vasicek Aktivistin: der feministische Rat /  dorf tv  / Stadtwerkstatt  /   Feminismus und Krawall  MORE Flüchtlingsinitiative der Universitäten Koordinatorin an Kunstuni Linz  / Kooperationsprojekte: Oval Office / Papergirl Linz  / Land der Lämmer  / Brucknerhaus Linz broadcasted  /   Digital Shorts – Die lange Nacht des kurzen Films / Arbeiten am Unterschied. Eingriffe feministischer Theorien von Gudrun-Axel Knapp Beirat und Jurytätigkeiten: BMUKK Kulturininiativen / Willemerpreis / Medienpreis Salzburg / Handyfilmfestival / Innovationstopf  2014, / Staatstipendium Bundeskanzleramt / Creativ Wirtschaft Wien / Energie AG Kunstpreis Merken