Allgemein
Hinterlasse einen Kommentar

Blue Skies for Artistic Research 12.05. 15 Uhr

Am Donnerstag, dem 12.5.2016 gibt es wieder einen Blocktermin zur Lehrveranstaltung „Blue Skies for Artistic Research“.
Wir beschäftigen uns mit der Frage: Wie „denkt“ Kunst?

Doppeltes Spiel Gerda Lampalzer
© aus der Installation Doppeltes Spiel von Lampalzer/Oppermann

An Hand von konkreten künstlerischen Beispielen (u.a. von Pipilotti Rist, Roman Signer, Klaus Wildenhahn, u.a. ) versuchen wir, ein Denken zu fassen zu kriegen, das „sich weder der Sprache und ihrer Form des ›Aussagens‹ bedient noch in die diskursiven Gestalten der Wissenschaften übersetzbar ist: ein ästhetisches Denken jenseits des ›linguistic turn‹ und des Selbstverständnisses philosophischer Hermeneutik und des Poststrukturalismus, das sich durch nichts substituieren lässt.“ (Dieter Mersch in Epistemologien des Ästhetischen, Berlin/Zürich, Diaphanes 2015)
Der gewünschte Nebeneffekt der Lecture ist die diskursive Anwendung auf das eigene künstlerische Denken.

Donnerstag, 12. Mai 2016, 15:00 Uhr (c.t)
Screeningroom Zeitbasierte Medien KO0458

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s